Über Eugen 

Eugen Wendmann hat die Szene mit seinen Motorradromanen polarisiert. Nach anfänglicher Ablehnung bekannten sich zahlreiche Leser zu seinen Erzählungen von Geschwindigkeitsrausch, Sexismus und Drogenkonsum. Dann wurde es still um den Autor. Falscher Umgang brachte ihn in die Mitte der Gesellschaft und hielt ihn dort zwanzig Jahre in der Vernunft. Endlich wird seine berufliche und finanzielle Existenz durch glückliche Umstände zerstört. Vor dem Nichts besinnt er sich auf die Erkenntnis seines Lebens: Es gibt für alle Probleme eine Lösung. Nur ist es immer dieselbe: Motorradfahren! 

Für die Saison 2019 kündigt Eugen schnelle Zeiten und die Fortsetzung seiner Tatsachenromane an. Wir erleben das Ende vom Ende! 

Eugen Wendmann
Das Ende vom Ende